Skip to main content


Schildrainschule Tuttlingen

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

  • Aktuell

    06.06.24   Theaterbahnhof Mühlheim

    15.06.24   run&fun

    28.06.26   Bundesjugendspiele

  • Ferienplan

    Pfingstferien      21.05 - 31.05.2024

    Sommerferien   25.07. - 07.09.2024

FSJler gesucht -Bewirb dich jetzt!

Für das kommende Schuljahr 2024/25 suchen wir noch einen weiteren jungen Menschen, der bei uns ein freiwilliges soziales Jahr machen möchte. 

Wenn du dich gerne mit Kindern beschäftigst, sie beim Lernen und Spielen begleiten möchtest und du Lust hast, die Lehrkräfte im Unterricht zu unterstützen und so in den Schulalltag hineinschnuppern möchtest, dann bist du genau richtig bei uns.

Als FSJler an der Schildrainschule erwartet dich ein offenes, freundliches und motiviertes Team. Du wirst bei allen Aufgaben angeleitet und unterstützt. 

 


FSJ Flyer

Begeisterte Kinder beim Lese- und Kulturfestival 2024

 „Was? Die Zeit ist schon vorbei? Das ging aber schnell!“ – Die Kinder konnten es kaum glauben, wie schnell die Zeit beim Lese- und Kulturfestival verflogen war. Kein Wunder bei diesem tollen und vielfältigen Programm! Los ging es nach der Begrüßung mit dem Theaterstück „Durch dick und dünn“ vom Theater sepTeMBer. Die Wanderratte Raoul lebt fern von ihrer Heimat und der eigenen Familie. Dafür wohnt sie zusammen mit Rabe und Ferkelchen. Das Zusammenleben ist zwar nicht immer leicht, aber die drei Freunde halten immer fest zusammen.

Der Kinderbuchautor und Musiker Jochen Weeber erzählte die Geschichte von der Giraffe Gisbert aus seinem Buch „Was ist bloß mit Gisbert los?“. Dabei bezog er die Kinder immer wieder mit in die Lesung mit ein. Besonders machte die Lesung auch, dass er an verschiedenen Stellen auf seinem Akkordeon Melodien spielte, die jeweilige Gefühlslage der Geschichte widerspiegelte.,

Bei der anderen Autorenlesung stellte die Illustratorin und Autorin Anke Faust das Buch „Ein Schaf fürs Leben“ vor – eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und Vertrauen. Außerdem zeigte und erklärte sie den Kindern ihre Tätigkeit als Illustratorin und beantwortete den Kindern ihre interessierten Fragen dazu.

Begeisterte Kinder beim Lese- und Kulturfestival 2024

 „Was? Die Zeit ist schon vorbei? Das ging aber schnell!“ – Die Kinder konnten es kaum glauben, wie schnell die Zeit beim Lese- und Kulturfestival verflogen war. Kein Wunder bei diesem tollen und vielfältigen Programm! Los ging es nach der Begrüßung mit dem Theaterstück „Durch dick und dünn“ vom Theater sepTeMBer. Die Wanderratte Raoul lebt fern von ihrer Heimat und der eigenen Familie. Dafür wohnt sie zusammen mit Rabe und Ferkelchen. Das Zusammenleben ist zwar nicht immer leicht, aber die drei Freunde halten immer fest zusammen.

Der Kinderbuchautor und Musiker Jochen Weeber erzählte die Geschichte von der Giraffe Gisbert aus seinem Buch „Was ist bloß mit Gisbert los?“. Dabei bezog er die Kinder immer wieder mit in die Lesung mit ein. Besonders machte die Lesung auch, dass er an verschiedenen Stellen auf seinem Akkordeon Melodien spielte, die jeweilige Gefühlslage der Geschichte widerspiegelte.,

Bei der anderen Autorenlesung stellte die Illustratorin und Autorin Anke Faust das Buch „Ein Schaf fürs Leben“ vor – eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und Vertrauen. Außerdem zeigte und erklärte sie den Kindern ihre Tätigkeit als Illustratorin und beantwortete den Kindern ihre interessierten Fragen dazu.

Parallel zu den Lesungen wurden verschiedene Workshops angeboten, bei denen sich die Kinder in kleineren Gruppen kreativ und auf verschiedene Arten mit dem Thema Freundschaft beschäftigten. In einem Workshop ging es musikalisch und tänzerisch um das Lied Sur le pont d’Avignon, in einem anderen Workshop wurde mit Klopapierrollen gebastelt. Ein anderes Angebot war das Fädeln von Perlen zu Freundschaftsarmbändern. In einem Klassenzimmer konnten Bildkarten gedruckt werden und einem anderen Raum entstanden am iPad kleine Filmeszenen mit Playmobilfiguren.

Für das leibliche Wohl hatte der Elternbeirat der Schildrainschule gesorgt. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag konnten sich die Kinder in den Pausen mit Getränken, Brezeln und Kuchen stärken. Allen Kuchenspendern und Helfern möchten wir herzlich für die tolle Unterstützung!

Danke sagen wir Carina Schäfer von der vhs Tuttlingen, dass wir bei diesem tollen Event Austragungsort sein durften.


Klassenfahrt 4b

Klassenfahrt der 4b nach Rottweil

Am Mittwoch, den 24.4.24 trafen wir uns morgens auf dem Pausenhof und liefen zum Bahnhof. Dann fuhren wir mit unserem Zug nach Rottweil. Als Begleitpersonen waren Frau Geroschus, Herr Burkard und Herr Diesch dabei. Anschließend gingen wir zu unserer Jugendherberge und wir durften auf unsere Zimmer. Wir bezogen unsere Bettsachen und räumten alles in die Schränke. Danach gab es ein leckeres Mittagessen. Nun machten wir eine Stadtrallye in verschiedenen Gruppen. Dies war sehr spannend. Als wir fertig waren gingen wir auf den Hochturm und genossen aus über 50 Metern die Aussicht über Rottweil und Umgebung. Danach gingen wir wieder in die Jugendherberge und es gab Nudeln mit Gulasch und als Nachtisch Pfirsiche. Als wir mit dem Abendessen fertig waren, gingen wir in den Gruppenraum und spielten Brettspiele. Dann spielten wir noch ein Gemeinschaftsspiel wo es darum ging, wer seine Mitschüler am besten kannte. Wir wurden dann sehr müde, gingen in unsere Zimmer und schliefen ein.

Am Donnerstag haben wir als erstes gefrühstückt. Das Essen war sehr lecker. Danach gingen wir zu den Experimentierwelten. Als wir angekommen sind, durften wir gleich loslegen. Es gab verschiedene Stationen, die sehr interessant waren, z.B. einen Stift, der an einer Metallstange festgemacht war und ein Wackelbrett darunter, welches man bewegen konnte. Man musste die Metallstange hinunterdrücken und das Brett in Bewegung setzen um ein tolles Bild zu erstellen.

Am Ende haben wir noch ein paar Gruppenfotos gemacht. Dann sind wir zur Jugendherberge zurückgelaufen. Wir haben uns ein wenig ausgeruht und dann gab es Mittagessen. Danach packten wir unsere Sachen für das Aquasol. Als wir angekommen sind haben wir uns umgezogen und sind in die verschiedenen Becken gegangen. Dort gab es eine tolle Rutsche und ein sehr warmes Nichtschwimmerbecken. Und es gab sogar ein Salzbecken. Wir hatten viel Spaß. Manche haben auch noch ein paar Pommes gegessen. Nun sind wir zurückgelaufen und haben zu Abend gegessen. Danach haben wir noch ein paar lustige Klassenspiele gespielt. Nach den tollen Spielen sind wir ins Bett gegangen. Am Freitag mussten wir dann packen und leider Abschied von Rottweil nehmen. Mit dem Zug ging es dann wieder nach Tuttlingen. Eine tolle Klassenfahrt ging zu Ende.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals beim Förderverein der Schildrainschule, der unsere Fahrt mit 100 € unterstützt hat!

 

Geschrieben von: Amelie R., Elena M , Akram H., Samana H.

Lektorat: Davin F.


Autorenlesung
mit Armin Pongs

Grün „krokofil“ gekleidet oder mit bunten fünfzackigen Sternen ausgestattet, erwarteten die Schülerinnen und Schüler den Autor Armin Pongs zu seinen Lesungen an der Schildrainschule. Armin Pongs führte alle in seine Phantasiewelt hinein und las aus seinen Büchern mit viel Gestik und Mimik ausdrucksvoll vor.

Es war eine gelungene Autorenlesung. Begeistert und voller “Leseeuphorie“ kamen die Kinder ins Klassenzimmer zurück.

Ein herzlicher Dank geht an den Förderverein der Schildrainschule, der diesen besonderen Vormittag mit Armin Pongs ermöglicht hatte. Darüber hinaus finanzierte der Förderverein noch einige Bücher für die Schulbücherei, die sofort von den Kindern ausgeliehen wurden.

Ein tolles Frühjahrshighlight!


Schildrainschule erhält Reckstangen für den Schulhof

Förderverein finanziert Bewegungsangebot

Auf dem Pausenhof der Schildrainschule ist vor wenigen Tagen eine neue Zweier-Reckstange feierlich eingeweiht worden. Umgesetzt wurde das Projekt vom Förderverein Schildrainschule e.V., als Aufwertung für den Pausenhof in der Tuttlinger Nordstadt.

Das Projekt verdeutlicht exemplarisch, welchen Mehrwert ein Förderverein für eine Schule schaffen kann: Schon seit längerer Zeit bestand der Wunsch nach weiteren Bewegungsmöglichkeiten auf dem Pausenhof, der von Kindern, Eltern und Lehrkräften gleichermaßen geäußert wurde. Der Förderverein ergriff daher die Initiative für den Bau der Reckstangen auf dem Schulhof. In Absprache mit der Schulleitung erfolgten die Planung und die Umsetzung. Beim Einbau der Stange kam die Hoch- und Tiefbaufirma Georg Schwarz GmbH aus Nendingen dem gemeinnützigen Verein sehr entgegen. Die Stadtverwaltung Tuttlingen und die Schule selbst unterstützten das Projekt.

Schulleiter Jakob Schmid dankte der 1. Vorsitzenden Bettina Buggle und dem gesamten Förderverein für die finanzielle Unterstützung und den langen Atem bei der Realisierung dieses Projekts. Ebenso wurde Jörg Schwarz und seinem Team für die rasche Umsetzung und Unterstützung gedankt.

Zur Einweihung hatten die Schülerinnen und Schüler ein kleines Programm vorbereitet. Zwei Viertklässler zeigten eindrucksvolle Übungen an der neuen Reckstange und demonstrierten damit mögliche Turnübungen. Die Kinder und Lehrkräfte freuten sich sichtlich über das neue Gerät und strahlten mit der Sonne um die Wette.

Der Schulhof ist außerhalb der Schulzeiten auch als öffentlicher Spielplatz zugänglich.


Übergabe iPads

Schildrainschule erhält iPads

Förderverein beteiligt sich an der Finanzierung

Seit Anfang des Jahres verfügt die Schildrainschule über 28 iPads, die sowohl von den Schülerinnen und Schülern als auch von den Lehrkräften genutzt werden können. Durch die Nutzung der Geräte können die Schülerinnen und Schüler nun auf eine Vielzahl von Lernmaterialien zugreifen. Mit den iPads sollen die Kinder noch besser auf den digitalen Unterricht vorbereitet werden und digitale Kompetenzen erlernen. Die Endgeräte wurden gemeinsam mit dem Förderverein der Schildrainschule angeschafft und haben die digitale Ausstattung der Schule deutlich verbessert.


Förderverein unterstützt Viertklässler

Klassen erhalten Zuschuss zur Abschlussfahrt

Der Förderverein Schildrainschule e.V. überreichte im Februar an die Viertklässler eine Spende in Höhe von 100 EUR pro Klasse für die anstehende Abschlussfahrt. Die Schüler staunten sehr, als die Vorsitzende an sie einen symbolischen Scheck in der Schule überreichte. Der Verein hingegen freut sich, dass die Klassen mit dem Geldbetrag einen weiteren Programmpunkt während ihrer Ausfahrt verwirklichen können.

Zuschuss Viertklässler

Schulanmeldung 2024

Informationsabend: 05.02.2024

  • Informationsabend für Eltern mit Kindern im Vorschulalter:
    Montag, 05.02.2024, 19.30 Uhr im Musiksaal der Schildrainschule

Schulanmeldung: 21.02.2024

  • Sie bekommen eine persönliche Einladung mit einem festen Termin. Darin ist auch aufgeführt, welche Unterlagen Sie mitbringen müssen.

Beim Besuch im Tutorama ist Neugier Willkommen

Zweitklässler besuchen das neue Mitmachmuseum in Tuttlingen

Einen spannenden abwechslungsreichen Vormittag durften die Klasse 2c und 2b Ende Januar im neuen interaktiven Mach-Mit-Museums der Firma KARL STORZ (www.tutorama.de) erleben.

Nach einer Stärkung gleich zu Beginn ging es zu den Exponaten für die jüngeren Museumsbesucher in das 1. Stockwerk. Dort experimentierten die Klasse zunächst als Großgruppe an zwei verschiedenen Exponaten unter Anleitung eines Mitarbeiters. Danach durften die Kinder in kleineren Gruppen selbstständig auf Entdeckertour gehen. Angeleitet wurden sie dabei durch Mitarbeiter des Museums, die zur ein oder anderen Station etwas sagten oder erklärten und auch auf Exponate aufmerksam machten. Mit großer Begeisterung gingen die Kinder neugierig an die unzähligen Experimente, welche die Neugier weckten und für Staunen sorgten. Später durften die Kinder auch noch die Exponate im 2. Stockwerk erforschen. Die Zeit verflog unglaublich schnell und alle hätten durchaus noch eine weitere Stunde im Museum verbringen und sich beschäftigen können. Wir danken dem Tutorama-Team für diesen tollen Vormittag und kommen gerne wieder!

Übrigens: Der Eintritt wurde zur Hälfte von unserem Förderverein übernommen! Herzlichen Dank dafür!


Kinderolympiade an der Schildrainschule

Sportprojekt zur Koordinationsförderung

Seit Herbst 2023 kommen alle Schülerinnen und Schüler der Schildrainschule regelmäßig in den Genuss von außergewöhnlichen Koordinationsspielen und Bewegungsaufgaben. Die Trainerinnen Zeljana Pfeffer und Sabine Mattes von hoveact haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder beim Bewältigen von verschiedenen koordinativen Herausforderungen, die vor allem die rechte und linke Gehirnhälfte miteinander verknüpfen, zu motivieren und zu begleiten. Schnelle Visualisierung, Reaktionsvermögen und Körperkontrolle werden dabei geschult. Jede Klassenstufe wird mit speziellen, sich nach Schwierigkeitsgrad steigernden Übungen, spielerisch gefördert. Bei jeder Einheit waren die Schülerinnen und Schüler mit Feuereifer dabei und zeigten, was sie schon können.


Im Rahmen des Programms finden im Laufe des Schuljahres weitere Sportevents statt. So können sich die Schülerinnen und Schüler bei den Spielen, einem Outdoor-Parcours und einem Ninja-Warrior-Parcours austoben und messen. Mit einem Lächeln im Gesicht bedankten sich die Kinder der Schildrainschule bei hoveact für dieses einzigartige und vielfältige Zusammenspiel von Körper und Geist.

Einschulung 2023

Kinder der Schildrainschule bei koordinativen Übungen

„Die größte Kraft des Lebens ist der Dank.”

von Hermann von Bezzel

Frohe Weihnachten

Jahresrückblick des Fördervereins Schildrainschule e.V.

Das Weihnachtsfest und das Jahr 2024 stehen vor der Tür!
Wir vom Förderverein der Schildrainschule möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen allen für Ihre großartige Mithilfe im vergangenen Jahr zu danken. Auch in diesem Jahr waren wir wieder von dem großen Engagement innerhalb der „Schildrainschul-Gemeinschaft“ überwältigt und es hat uns gefreut, dass wir immer mit Ihrer Hilfe in der Vergangenheit rechnen konnten.

In unserem Jahresabschlussbrief informieren wir Sie über unsere Aktionen im Jahr 2023 und geben einen kleinen Ausblick auf kommende Projekte. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest.

Trommelprojekt begeistert Kinder der Schildrainschule

Förderverein ermöglicht dreitägigen Workshop

Ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis durften die Schülerinnen und Schüler der Schildrainschule erleben. Der Schlagzeug- und Percussionlehrer Uwe Pfauch führte die Kinder 3 Tage lang mit Freude und Spaß an ein tolles rhythmisches Klangerlebnis heran.

Mit viel Feinfühligkeit brachte Uwe Pfauch allen Klassen unterschiedliche Lieder bei. Jede Schülerin und jeder Schüler durften auf einem eigenen Cajon den Rhythmus des Liedes trommelnd hören lassen und so dann zu einem gemeinsamen Klassenmusikstück beitragen. Mit viel Spaß konnten alle Kinder auf den Kistentrommeln sitzend ein Erfolgserlebnis verspüren.

Höhepunkt dieses Trommelprojektes war dabei das Abschlusskonzert der ganzen Schildrainschule. In der Sporthalle durften alle Klassen ihr erlerntes Lied ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aber auch allen Lehrkräften vorspielen. Trommelnd, mit einem Lächeln im Gesicht, war dies für alle Kinder ein bleibendes Gemeinschaftsgefühl.

Dank der Unterstützung durch den Förderverein der Schildrainschule konnte Uwe Pfauch allen Kindern der Schildrainschule zeigen, wieviel Spaß es bereitet, Musik selbst zu machen.

Trommelworkshop
Trommelworkshop

Uwe Pfauch zu Besuch an der Schildrainschule


Einschulung 2023

Unsere neuen Erstklässler sind da

Am Donnerstag, 14.09.2023 war der Einschulungstag für unsere neuen Erstklässler gekommen.

Um 14.00 Uhr wurde zunächst ein ökumenischer Gottesdienst in der Auferstehungskirche gefeiert. Staunende Augen gab es, als Pfarrer Matthias Kohler die Geschichte von einem kleinen Jungen erzählte, der drei Wünsche frei hatte.

Anschließend ging das Einschulungsfest auf dem großen Schulhof weiter. Dort wurden die Erstklässler mit ihren Eltern und Verwandten von Schulleiter Jakob Schmid begrüßt. Die Viertklässler hatten die Gestaltung des Programms übernommen. Die 4c begann mit einem Lied über den Schulalltag, die 4b zeigte das Theaterstück „Vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ und die 4a führte einen Tanz auf. Für die tollen Darbietungen gab es viel Applaus.

Dann war der große Moment gekommen: Aufgeregt und neugierig durften die neuen Erstklässler der Schmetterlingklasse 1a (Frau Kaufmann), der Fuchsklasse 1b (Frau Reinbold) und der Rabenklasse 1c (Frau Barck) mit ihren Klassenlehrerinnen in ihr Klassenzimmer einziehen. Dort erlebten sie eine erste kleine Unterrichtsstunde.

In der Zwischenzeit wurden die Erwachsenen auf dem großen Pausenhof bewirtet. Eltern der zweiten Klassen hielten Getränke und eine Kleinigkeit zu essen bereit und an den Ständen des Fördervereins konnten sich interessierte Eltern über die Arbeit des Fördervereins informieren.


Ehrungen und Abschiede

Große Schulversammlung zum Schuljahresende

Wie immer am vorletzten Schultag trifft sich die Schulgemeinschaft auf dem großen Schulhof zur letzten gemeinsamen Veranstaltung des Schuljahres.

Unser Schulleiter Herr Schmid lobte alle Schülerinnen und Schüler für ihre Lernbereitschaft und Anstrengungen in diesem Schuljahr. Jede und jeder brachte sich mit seinem Wissen und seinen Talenten ein. Besonders hervorgehoben wurden einzelne Leistungen beim Vorlesewettbewerb, bei run&fun, bei den Bundesjugendspielen und bei Jugend trainiert für Olympia.

Verabschiedung der Viertklässler auf dem Schulhof

Doch hieß es auch wieder Abschied nehmen: Zum einen wurde die Betreuerin Frau Kruthaupt mit einem Geschenk und viel Beifall verabschiedet. Für Julia Vogel endet nun die Zeit FSJ’lerin an unserer Schule. Sie wurde ebenfalls mit großem Applaus und Geschenk verabschiedet. Herr Schmid wünschte beiden alles erdenklich Gute für die Zukunft und bedankte sich herzlich für das Engagement und die tolle Zusammenarbeit.

Und schließlich richtete Herr Schmid das Wort an unsere ViertklässlerInnen und entließ sie mit warmen Worten und guten Wünschen für ihre Zukunft an den weiterführenden Schulen. Die Viertklässler ihrerseits verabschiedeten sich mit einer Akrobatiknummer und dem Lied: „Auf Wiedersehen“. Anschließend drehten sie unter Musik und lautem Jubel der Schulgemeinschaft ihre Runden durch das Schüler- und Lehrerspalier.


Sportliche Leistungen

1. Platz Leichtathletik

1. Platz bei Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik

Am 20. Juni 2023 fanden die Leichtathletik Meisterschaften der Grundschulen auf Kreisebene statt. Im Zonenweitsprung, Hürdensprint und Zonenheulerweitwurf konnten sich die 6 teilnehmenden Grundschulen miteinander messen. Die Mannschaft der Schildrainschule, zusammengestellt aus den Besten ihres Jahrgangs, belegte die gemischte Mannschaft den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

2. Platz Fußball

2. Platz bei der Grundschulmeisterschaft im Fußball

Geniale Turnierleistung zeigte die Fußballmannschaft der Schildrainschule gegen die anderen Tuttlinger Grundschulen. Mit der diesjährigen Mannschaft unter der Führung von der Sportlehrerin Frau Gatscher-Steiner gewann die Schildrainschule fast alle Spiele. Bejubelt von den Klassenkameraden der 4a und 4b herrschte eine emotionale Stimmung in der Gymnasiumhalle in Tuttlingen, die alle Spieler zu Bestleistungen antrieben. Mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden gewann man den 2.Platz.


Vorlesewettbewerb an der Schildrainschule

Viertklässler präsentieren Bücher und lesen vor

Am Dienstag, den 18. Juli 2023 fand der alljährlichen Vorlesewettbewerb der vierten Klassen statt. Zunächst wurde klassenintern eine Auswahl von zwei Kindern pro Klasse ausgewählt. Diese durften dann jeweils ein Buch präsentieren. Zudem galt es noch, einen unbekannten Text vorzulesen.

Trotz großer Aufregung haben alle Teilnehmenden die Aufgabe hervorragend gemeistert. Die hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Frau Ulmer von der Stadtbibliothek Tuttlingen sowie unserem ehemaligen Schulleiter Herrn Stender, hatten die anspruchsvolle Aufgabe, einen Sieger bzw. eine Siegerin zu wählen.

Als Sieger des Vorlesewettbewerbs wurde Oskar (4b) gekürt. Er überzeugte die Jury durch eine souveräne Präsentation seines Buches sowie durch seine Leseleistung des unbekannten Textes. Zweiter wurde Tabea und den dritten Platz teilten sich Ben und Julian. Für alle gab es neben einer Urkunde noch einen Buchpreis.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!


Im Grünen Klassenzimmer

Spannende und lehrreiche Unterrichtsstunden mit Christiane Denzel und Team

Im Juni haben die ersten Klassen jeweils einen ganzen Vormittag im grünen Klassenzimmer verbracht. Dort konnten die Kinder mit Frau Denzel und ihrem Team ein vielseitiges Programm zum Thema „bestäubende Insekten“ erleben. Frau Denzel, die Garten- /Landschaftsgärtnerin und zertifizierte Pädagogin ist, brachte den Kindern auf abwechslungsreiche Weise die Zusammenhänge von Tier- und Pflanzenarten näher und machte deutlich, wie sehr Menschen von der Natur abhängig sind.

Zu Beginn lag der Fokus auf verschiedenen Wildbienen und Hummeln. Hier wurde durch passende Erklärungen mithilfe von Bildern und Puppen an das Vorwissen der Kinder angeknüpft und das Wissen über diese Insekten und die Bestäubung anschaulich erweitert. Im Anschluss lag der Fokus auf Schmetterlingen. Hierbei lernten die Kinder unter anderem Tag- und Nachtfalter kennen und spielten dazu ein passendes Bewegungsspiel, um diese auch auseinanderhalten zu können. Weiterhin filzten die Kinder begeistert Schmetterlinge und durften im Freispiel zahlreiche kleine Schmetterlings-Fingerpuppen ausprobieren.

Zum Abschluss gab es noch ein besonders schön illustriertes Märchen über eine Pflanze, die sich in reines Gold verwandeln kann. Ein wirklich gelungener Tag!


Stadtbücherei Schulausflug

Ausflug in die Stadtbibliothek

Die Klasse 3b unterwegs in der Stadtbibliothek

Am Dienstag, den 04.07.23 hat sich die Klasse 3b auf den Weg zur Stadtbücherei gemacht. Über die Bücher haben wir viel erfahren. Wir durften uns umsehen und Bücher ausleihen. Wir bekamen einen Bibliotheksausweis und erfuhren, dass man nicht nur Bücher, sondern auch DVD's, Zeitschriften, Spiele, Hörbücher und sogar Tiptoi-Bücher ausleihen kann. Zum Abschluss gab es in der Stadt noch ein Eis. Das war lecker!

Von Amelie und Mithun, Klasse 3b


run and fun 2023

Schildrainschule wieder sehr erfolgreich dabei

Fast 170 Läuferinnen und Läufer der Schildrainschule trafen sich am Samstagmorgen (24.06.23) auf dem Donauspitz, um sich auf ihre jeweiligen Läufe bei „run and fun“ vorzubereiten. Gut erkennbar hatten alle das gelbe Schul-T-Shirt der Schildrainschule an. Motiviert aber auch aufgeregt gingen die Kinder dann mit den begleitenden Lehrkräften an den Start. An der Rennstrecke wurden die Läuferinnen und Läufer lautstark von ihren Eltern, Freundinnen und Freunden angefeuert. Glücklich und zufrieden wurden die Kinder dann wieder im Zielbereich von den Lehrkräften in Empfang genommen. Als Belohnung gab es eine Medaille und natürlich viel Lob vom ganzen Schildrainschulteam.

Wie immer war das Event „run and fun“ für alle Beteiligten der Schildrainschule eine sehr schöne sportliche Veranstaltung.


Die rundum schön dekorierten Tische und Räume luden auch dank des recht guten Wetters sowohl auf dem Schulhof aber auch im Schulhaus zum Verweilen ein. Mit der großen Unterstützung und Mithilfe durch die Elternschaft konnte das Fest durch ein reichhaltiges und wohlschmeckendes kulinarisches Angebot abgerundet werden. Alle waren sich daher einig: „Ein rundum gelungenes Fest!“

Schulfest an der Schildrainschule rundum gelungen

Schule zeigt abwechslungsreiches Programm

Am Samstag, den 13. Mai, fand nach sieben Jahren endlich wieder ein großes Schulfest an der Schildrainschule statt. Unter dem Motto „Schildrainschule - das sind wir!“ präsentierten die Kinder, die Lehrkräfte und die Betreuerinnen als Abschluss der Projekttage an der Schule den vielen Besucherinnen und Besuchern ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. Neben einem Projektchor, der die Eröffnung gestaltete, gab es Tanz- und Theateraufführungen, Akrobatikeinlagen, Mitmachaktionen und interessante Vorführungen rund um das grüne Klassenzimmer. Auch sportliche Herausforderungen im Hockey-Minigolf-Parcours und auf der Spielstraße aber auch beim Anfertigen von Riesenseifenblasen ergänzten das breite Angebot. Im Ganztagesgebäude wurden verschiedene Bastelangebote und im Atrium der Schule ein Kinderschminken angeboten. Ein weiterer Programmpunkt war aber auch der eigens für das Schulfest produzierte Schulfilm. So konnten die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag ihre Schule auf vielfältige Art und Weise vorstellen.

Förderverein unterstützt Viertklässler

Klassen erhalten Zuschuss zur Abschlussfahrt

Der Förderverein Schildrainschule e.V. überreichte im Juni an die Viertklässler eine Spende in Höhe von 100 EUR pro Klasse für die anstehende Abschlussfahrt. Die Schüler staunten sehr, als die Vorsitzende an sie einen symbolischen Scheck in der Schule überreichte. Der Verein hingegen freut sich, dass die Klassen mit dem Geldbetrag einen weiteren Programmpunkt während ihrer Ausfahrt verwirklichen können. Zur Freude aller verkündeten dann die Klassenlehrerinnen abschließend, dass die Klassen mit dem Betrag während der Abschlussfahrt Minigolf-Spielen gehen werden.

Wer mehr über den Förderverein Schildrainschule e.V., seine Arbeit oder auch aktuelle Projekte an der Schule erfahren möchte, findet jederzeit aktuelle Informationen hier auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt Förderverein. Der Verein freut sich auch über Unterstützungen für Projekte an der Schule. Hierzu darf man sich jederzeit gerne mit der Vorstandschaft in Verbindung setzen.


Unser Referent Herr Hauptkommissar Joachim Schön

Elternabend mit der Polizei

Zum Thema „Umgang mit sozialen Medien im Kinder- und Jugendalter

Am Donnerstag, 12.01.23 fand ein Elternabend zum Thema „Umgang mit sozialen Medien im Kinder- und Jugendalter“ in der Schildrainschule statt.

Als Referenten konnten wir Herrn Hauptkommissar Joachim Schön vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Konstanz gewinnen.

Die zahlreichen Eltern, die unserer Einladung gefolgt waren, lauschten interessiert den Ausführungen von Herrn Schön, der aus seiner langjährigen Tätigkeit im Bereich der Internetkriminalität und Prävention berichtete und alle Beteiligten für die Risiken und Gefahren im Internet sensibilisierte.

Immer wieder wurde die Gelegenheit zur Diskussion wahrgenommen und es entwickelte sich so ein sehr lebendiger und kurzweiliger Abend.


Jahresabschlussbrief 2022

Der Förderverein sagt Dankeschön

Das Jahr neigt sich kalendarisch dem Ende zu und wir vom Förderverein der Schildrainschule möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen allen für Ihre großartige Mithilfe im vergangenen Jahr zu danken. Wir sind immer wieder überwältigt, wie groß das Engagement innerhalb der „Schildrainschul-Gemeinschaft“ ist und es freut uns, dass wir immer mit Ihrer Hilfe in der Vergangenheit rechnen konnten.

In unserem Jahresabschlussbrief informieren wir Sie über unsere Aktionen im Jahr 2022 und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest.


Martina Baumbach besucht die Schildrainschule

Kinderbuchautorin begeistert die Kinder der Schildrainschule

Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins konnten wir für Montag, 14.11.22 die bekannte Kinderbuchautorin Martina Baumbach für eine Autorenlesung an der Schildrainschule engagieren.

Mit großer Spannung fieberten die Schülerinnen und Schüler der Schildrainschule der angekündigten Lesung mit Martina Baumbach entgegen. Auf die jeweiligen Klassenstufen angepasst führte die Kinderbuchautorin vier Lesungen durch.

Mit Gestik und Mimik, interaktiven Spielen aber auch kleinen Gesprächen zwischen der Autorin und den Kindern wurden die Lesungen zu einem kurzweiligen Ereignis. Frau Baumbach nahm die Schülerinnen und Schüler mit in die Welt ihrer Bücher und ließ sie so die Buchinhalte hautnah miterleben. Dabei verband die Autorin bei den jeweiligen Lesungen das Leben der Kinder mit dem der Hauptfiguren und zog die Kinder so in ihren Bann. Anschaulich erklärte sie den Schülerinnen und Schülern, wie ein Buch vom ersten Gedanken der Autorin bis hin zum fertigen Buch entsteht.

Zum Schluss einer jeden Lesung hatten die Kinder viele Fragen an die Autorin. Nicht nur auf die Fragen „Wie wird man Autorin?“ und „Welches ist Ihr Lieblingsbuch?“ hatte Frau Baumbach dann kindgerechte Antworten. Auch dank der großzügigen Unterstützung durch den Förderverein wurde dieser Schulvormittag für alle Kinder zu einem besonderen Erlebnis.

Martina Baumbach - bekannt durch ihre Bücher "Die Tierwandler" und "Geschichten aus dem Holunderweg"


Abenteuer bei Tuttilla

Zweitklässer besuchen den Abenteuerspielplatz

Die zweiten Klassen der Schildrainschule besuchten vor den Herbstferien mit ihren Lehrerinnen und der Schulsozialarbeiterin Luisa Mattes jeweils einen Vormittag den Abenteuerspielplatz Tuttilla. Dort konnten sie viel erleben:

An der Feuerstelle wurde ein Feuer gemacht, an dem leckeres Stockbrot gegrillt wurde.
Im Hüttendorf wurde fleißig an den Besucherhütten gehämmert, gesägt und gebohrt. Holzspenden sind hierfür stets willkommen.
Trampolin springen, das Laufen über die Hängebrücke, Federball spielen und verschiedene Gesellschaftsspiele bereiteten den Kindern große Freude, da machte auch ein Regenschauer nichts aus.

Den Kindern der Schildrainschule hat es sehr gut gefallen und einige werden Tuttilla bestimmt mal wieder besuchen gehen.

Tuttilla ist ein Abenteuerspielplatz in Tuttlingen, der pädagogisch betreut wird. Er ist kostenlos und für alle Kinder und Jugendliche geöffnet. Während der Öffnungszeiten (freitags 14.00-17.00 Uhr und samstags 13.30-17.00 Uhr) kann jedes Kind selbst entscheiden, wo (Hüttendorf, Feuerstelle, Fahrradwerkstatt, Spielbereich) und wie lange es sich dort aufhalten möchte.


Mehr Sprachbildung

Schildrainschule ist jetzt BiSS-Transfer-Schule

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Länder. Ziel ist der wissenschaftsbasierte Transfer von Konzepten zur Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung.

Inhaltliche Schwerpunkte setzt BiSS-Transfer bei den Themen Leseförderung, Schreibförderung, sprachsensibler Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache als Teil von Schul- und Unterrichtsentwicklung. Lese- und Schreibkompetenzen können mit regelmäßigen Trainings gefördert werden. Sprachbildung ist Aufgabe aller Fächer. Deshalb geht es auch darum, Fachunterricht so weiterzuentwickeln, dass er sprachsensibel ist.

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Länder

Die Hol- und Bringzonen für die Schildrainschule

Bei den Kindern sind die Hol- und Bringzonen sehr gut angekommen - hoffentlich schaffen es die Kinder nun auch, ihre Eltern von der Nutzung der Hol- und Bringzonen zu überzeugen. Zitat eines Schülers: „Wenn sich da jetzt alle Eltern dran halten, dann ist es für uns gar nicht mehr gefährlich!“

Haltestellen für Eltern

Gemeinsam für mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Im Rahmen des neuen Verkehrskonzeptes „Sicherer Schulweg“ wurden von der Stadt Tuttlingen einige Neuerungen rund um die Schildrainschule vorgenommen. Ziel ist es, das hohe Verkehrsaufkommen an der Schule deutlich zu reduzieren, um damit die Sicherheit für die Schulkinder auf dem Weg zur Schule zu erhöhen.

In einem ersten Schritt wurden daher an den gefährlichsten Stellen direkt vor der Schule neue Parkverbotszonen eingerichtet.

Am Kreisverkehr „Berliner Ring“ wurden beleuchtete Zebrastreifen eingerichtet, um den Kindern eine sichere Überquerung der Straße zu ermöglichen. Im Rahmen der der Verkehrserziehung übten besonders die Schulanfängerklassen mit ihren Lehrerinnen das richtige Verhalten beim Überqueren der Straße.

Daneben machten alle Klassen einen Spaziergang zu den neu eingerichteten Hol- und Bringzonen, wo ihnen der Klassenlehrer/die Klassenlehrin deren Sinn und Zweck erklärten. In diesen Hol- und Bringzonen können Eltern ihre Kinder aus dem Auto ein- bzw. aussteigen lassen. Die restlichen Meter von bzw. zur Schule schaffen die Kinder dann allein. Eltern, die ihr Kind noch zur Schule begleiten wollen, müssen jedoch einen anderen Parklatz wählen - in den Hol- und Bringzonen darf nur für max. 3 min gehalten werden.


Einschulung 2022

Schildrainschule heisst Erstklässler Willkommen

Die Einschulung der neuen Erstklässler am Donnerstag, 15. September 2022 begann um 14.00 Uhr mit einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der Auferstehungskirche. Anschließend ging es im Eingangsbereich der Schildrainschule mit der Einschulungsfeier weiter. Der Schulleiter Herr Schmid begrüßte alle Kinder und Erwachsene und hieß sie herzlich an der Schildrainschule willkommen.

Die Viertklässler führten das Musical „Ich bin der Beste“ auf, bei dem sich verschiedene Tiere zunächst jeder für das beste Tier hielt. Der weisen Eule gefiel die Prahlerei der Tiere gar nicht und gab ihnen die Aufgabe einen Schatz zu suchen. Schnell merkten die Tiere, dass sie die Aufgabe nicht allein, sondern nur gemeinsam als Team lösen können.

Schon vor den Sommerferien hatten die Viertklässler eifrig für die Aufführung geprobt. Das Ergebnis konnte sich sehen und hören lassen und es gab großen Applaus dafür.

Und dann war es soweit: Die Erstklässler wurden aufgerufen und zogen mit ihren Klassenlehrerinnen ins Klassenzimmer ein. Dort erlebten sie eine kleine erste Unterrichtsstunde. In der Zwischenzeit wurden die erwachsenen Gäste durch Eltern der 2. Klassen bewirtet und es gab Zeit für Gespräche. Der Förderverein informierte über seine Arbeit für die Schule. Um 16.00 Uhr nahmen die Eltern die Erstklässler wieder in Empfang und alle gingen mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

Schulleiter Herr Schmid begrüßt die Erstklässler und ihre Eltern an der Schildrainschule


Berichte aus den Vorjahren